Versandkostenfrei ab 12 Flaschen oder 150 €

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Katalog bestellen
Service & Kontakt

Château Carbonneau

Im Jahr 1900 wurde das Château Carbonneau erstmalig als Jahrgang der »guten Bordeaux-Weine« erwähnt. Zu dieser Zeit wurden auf den Rebflächen des Châteaus größtenteils Rotweine sowie halbsüße und süße Weißweine produziert. 1937 beschlossen Harold und Claude Ray, die neuen Besitzer des Château Carbonneau und Großeltern der heutigen Besitzer, sich den wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu stellen und traten der »Wine Cooperation of Gensac« bei.

Im Jahr 1992 erbte das Ehepaar Wilfrid und Jacquie Franc de Ferrière das Anwesen und begann mit der Wiederbepflanzung der Weinberge mit regionstypischen Rebsorten, vor allem Merlot.  Im Jahr 1995 beschlossen sie, französischen Wein direkt auf dem Grundstück herzustellen und verließen die Genossenschaft. Dazu wurde der ehemalige Weinkeller in ein modernes Weingut mit Edelstahltanks umgewandelt – die Wiederbelebung der Weine vom Château Carbonneau hatte begonnen.

Trotz der vielen jungen Reben und der wenigen Erfahrung schaffte es das Ehepaar de Ferrière mit seinem Enthusiasmus, die Qualität Ihrer Weine immer weiter zu steigern. Heute können sie stolz sein auf ihre jährliche Produktionsmenge von 70.000 Flaschen und 20 Hektar eigene Weinberge. Neben dem Weingut ist das Château Carbonneau heute auch ein Hotel, das Besucher aus der ganzen Welt anlockt. Man nächtigt in liebevoll eigerichteten Zimmern in dem wunderschönen Château inmitten der Rebflächen. Bei einem Besuch überzeugte uns das Gesamtpaket: die Herzlichkeit der Familie, die traumhafte Umgebung und natürlich die besonderen Weine.