5% Rabatt bei 6 Flaschen einer Sorte*

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Katalog bestellen

+ 49 (0)421 - 3994 317

Glen Carlou

Glen Carlou entstand praktisch aus dem Nichts. Mitte der achtziger Jahre übernahm der renommierte Weinmacher Walter Finlayson die Besitzung am  Fuße des Simonsbergs. Auf halbem Weg zwischen Stellenbosch und Paarl fand er die Bedingungen, die er suchte, um große, eigenständige Rot- und Weißweine zu erzeugen. Mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommern und kalten, feuchten Wintern und eine abwechslungsreiche Hügellandschaft mit Schiefer- und Tonböden. Die Glen Carlou Weine spiegeln das gemäßigte Mesoklima wider. Es ist etwas wärmer als in Stellenbosch und befördert die vollen, fruchtigen Aromen und die Dichte des Weingebiets Paarl, jedoch kühl genug, um die Frische in den Weinen zu bewahren. Die Weinberge wurden etwa zur Hälfte mit Chardonnay bepflanzt, für den Glen Carlou zuallererst bekannt wurde. Die wichtigsten roten Sorten sind Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir und Shiraz.

Heute gehört Glen Carlou zum Kreis der Hess Family Estates und, wie alles was Donald Hess anfasst, zum Besten, was das Land zu bieten hat. Chief Winemaker Johnnie Calitz ist schon auf einem Weingut aufgewachsen und bringt so seine ganze lebenslange Erfahrung mit in die Weine. Der Glen Carlou Chardonnay wird nach Parzellen separat verarbeitet und 6 bis 10 Monate auf der Hefe belassen. Durch regelmäßiges Aufrühren erhält der Wein Komplexität und Geschmacksreichtum, bewahrt aber seine Frische auch über das Reifelager in französischen Eichenfässern hinaus.

Die Rotweine gären in Edelstahltanks und reifen danach in französischen und amerikanischen Eichenbarriques. Großartig sind der Bordeauxblend Grand Classique und der sehr eigenständige Syrah, den John Platter 2006 zum »Wein des Jahres« wählte. Seit Oktober 2006 gibt es auf Glen Carlou auch eine öffentlich zugängliche Kunstschau von internationalem Rang, ganz im Stil der Hess Collection im kalifornischen Napa Valley.