Versandkostenfrei ab 12 Flaschen oder 150 €

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Katalog bestellen

+ 49 (0)421 - 3994 317

2019 Markgräflich Badisches Weinhaus Bodensee »Edition Schloss Salem« Spätburgunder Rosé

2019 Markgräflich Badisches Weinhaus Bodensee »Edition Schloss Salem« Spätburgunder Rosé

Trocken

2 Kundenmeinungen

9,95 €

13,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

sofort versandfertig, Lieferfrist 4-6 Werktage



IHR MEHRWERT:

5% Rabatt ab 6 Flaschen

Beurteilung
Lachsrosé im Glas, fruchtig in der Nase und himbeerig am Gaumen.
Empfehlung
Gekühlt ein wunderbarer Solist und ein toller Speisebegleiter bei Gemüse- und Blätterteiggerichten
Beschreibung

Schloss Salems beerig-fruchtige Seite

Moränenschotter nennen sich die Ablagerungen, die große Gletschermassen auf ihrem Weg ins Tal anhäufen. Besonders gut gedeihen auf diesen eiszeitlichen Böden Burgundertrauben. Dass das Markgräflich Badische Weinhaus im von Moränenschotter geprägten Hinterland des Bodensees erstklassigen Spätburgunder kultiviert, kann daher kaum verwundern. Und auch nicht, dass die Kellermeister aus den Trauben neben dem klassischen Rotwein auch einen ausgezeichneten Rosé keltern.

In der »Edition Schloss Salem« beeindruckt der Roséwein schon optisch mit seinem leuchtenden Lachsrosa. Fruchtige Töne, die vor allem an Himbeeren und Erdbeeren anklingen, dominieren das Bukett. Am Gaumen zelebriert dieser Rosé eine herrliche Frische, die sich mit den Beerenaromen und einer feinen Würze zu einem gelungenen Ganzen verbindet.

Entdecken Sie die beerig-fruchtige Seite von Schloss Salem, dem Wohnsitz der Markgrafen von Baden, und genießen Sie die deutsche Antwort auf den Pinot Noir mal anders: mit einem Spätburgunder in Rosé vom Bodensee.

Video
Markgräflich Badisches Weinhaus Bodensee »Edition Schloss Salem« Spätburgunder Rosé

Jördis Kleine, Weinexpertin und Filialleiterin im Ludwig von Kapff Weinlager Stade, verkostet den Bodensee »Edition Schloss Salem« Spätburgunder Rosé vom Markgräflich Badischen Weinhaus. Die Spätburgunder-Trauben für diesen trockenen Roséwein wachsen auf Moränenschotter. Das sind Ablagerungen aus der Eiszeit, die den Boden am nördlichen Alpenrand prägen und den Weinen des Markgräflich Badischen Weinhauses eine feine Mineralik verleihen. Im Rosé wird diese Mineralik mit intensiven Beerenaromen und einer animierenden Frische kombiniert. Dadurch eignet sich der Wein ideal als Begleiter pikanter Gerichte, insbesondere aus der orientalischen Küche.

Meinungen
Produktbewertungen

Der Wein schmeckte mir leider nicht so gut. Er war für meine Zunge etwas „leer“. Ich hatte mir einen runderen Geschmack gewünscht.

Majkaheidi, 11.11.2020

Daten & Fakten

Farbe

rosé

Geschmack

Trocken

Land

Deutschland

Region

Baden

Rebsorten Auflistung

Spätburgunder

Trinktemperatur

8-10 °C

Alkoholgehalt

12 % vol

Restzucker

4.6 g/l

Gesamtsäure

9 g/l

Lagerfähigkeit

bis zu 3 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Weingut Markgraf von Baden

Anschrift

Schloss Salem 88682 Salem 88682 Salem

Artikelnummer

540318

Bewertung schreiben und 30 € Gutschein gewinnen

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Markgräflich Badisches Weinhaus

Wie lassen sich unkonventionelle Rebsorten und neue Geschmacksrichtungen mit von Generationen geprägtem Winzerhandwerk und Qualitätsansprüchen verbinden? Das Markgräflich Badisches Weinhaus bietet mit ihren außergewöhnlichen Weinkreationen und seinem modernen, frischen Stil Antworten. Um auch neuen, frischen Sorten, die außerordentliches Potential und einer Vielzahl unterschiedlicher Geschmacksrichtungen aufweisen, ein zu Hause und eine Plattform zu bieten, hat sich unter der Federführung des Weinguts Markgraf von Baden das Markgräflich Badisches Weinhaus entwickelt. Das Weinhaus kann dabei auf eine über 900 Jahre alte Familientradition und einen weitreichenden Erfahrungsschatz zurück blicken. Mit dem Haus Baden wird so ein neues Kapitel in Sachen moderner Weinkultur aufgeschlagen.

mehr erfahren