Ăśber 330 Jahre Weinerfahrung
30 Tage RĂĽckgabe bei Nichtgefallen
Nur 1,89 € Versandkosten
Katalog bestellen
Service & Kontakt
Pastasalat mit Tagliata di Manzo

Insalata di pasta con tagliata di manzo

FĂĽr 4 Personen

Zubereitungszeit 50 min.

Klassiker aus SĂĽditalien
Eine kräftige, trockene Rotwein- Cuvée aus Italien mit einem saftigen Charakter. Der aus den heimischen Trauben Negroamaro und Malvasia gekelterte und sechs Monate im Holz gereifte Rotwein besticht mit intensiven Beerenaromen, feiner Würze und einem harmonischen Wesen. Ein wirklich erstklassiger Wein.

Zutaten (4 Personen)


2 Zweige Rosmarin
2 Knoblauchzehen
500 g Tagliata di manzo am StĂĽck
(Zimmertemperatur)
7 EL natives Olivenöl extra
400 g Orecchiette
100 g Pinienkerne
500 g Kirschtomaten
200 g Rucola
80 g Grana Padano
3 EL Balsamicoessig
1 Prise Zucker
etwas Salz und frisch gemahlener
schwarzer Pfeffer

Zubereitung


1. Backofen auf 140 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Rosmarin waschen, trocken schĂĽtteln und die Zweige grob zerpflĂĽcken. Die Knoblauchzehen ungeschält andrĂĽcken. Fleisch trocken tupfen. 3 EL Ă–l in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, das Fleisch darin bei groĂźer Hitze rundum scharf anbraten. Rosmarin und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen. Das Fleisch rundum salzen, pfeffern und 25–30 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.


2. Die Orecchiette nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. Inzwischen die Pinienkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne anrösten, dann herausnehmen und auskĂĽhlen lassen. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Rucola verlesen, gut waschen und trocken schleudern. Grana Padano in grobe Späne hobeln.




3. Ăśbriges Ă–l, Balsamicoessig, Zucker, Salz und Pfeffer in einer SalatschĂĽssel verquirlen. Orecciette, Rucola und Tomaten untermengen. Den Pastasalat auf Teller verteilen. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit Alufolie abgedeckt kurz ruhen lassen, dann mit einem scharfen Messer in dĂĽnne Scheiben schneiden und auf dem Pastasalat anrichten. Das Gericht mit gerösteten Pinienkernen und Grana Padano bestreuen und sofort servieren.



*Rezeptideen aus dem Magazin »So is(s)t Italien« - Fotos von Anna Gieseler