Ăśber 330 Jahre Weinerfahrung
30 Tage RĂĽckgabe bei Nichtgefallen
Nur 1,89 € Versandkosten
Katalog bestellen
Service & Kontakt
Pomerol
Das nur 800 Hektar große Anbaugebiet Pomerol ist die vielleicht faszinierendste Bordeaux-Appellation. Hier spielt der Merlot die erste Geige. Und was für eine! Die Weine gehören zu den teuersten und begehrtesten der Welt und das, obwohl das Potential der Region erst im 20. Jahrhundert erkannt wurde. Kleine Weingüter und eine fehlende Klassifikation tragen ihren Teil zum Mythos Pomerol bei...
Weiterlesen »
Filter
Farbe
Geschmack
Land
Region
Winzer
Auszeichnungen
Experten
Alkoholgehalt
13.5 % vol - 15 % vol
Jahrgang
Inhalt
Restzucker
0 g/l - 3 g/l
Unterregion
Passt zu:
Weinstil
€
€
Seite 1 von 2

Verglichen mit den prunkvollen Schlössern des linken Ufers, wirkt die Kulisse in Pomerol äußerst bescheiden. Pompöse Architektur findet man hier keine. Das auffälligste Bauwerk ist die Kirche von Pomerol, um die sich die Weinberge formieren. Aus den Weinbergen der Appellation gehen einige der größten Rotweine der Welt hervor samt schillernder Namen wie Petrus, La Fleur Petrus, Trotanoy, L’Eglise Clinet, Hosanna oder Vieux Chateau Certan, um vom äußerst raren Le Pin ganz zu schweigen. Was das Erfolgsgeheimnis dieser Gemeinde ist? Der Merlot spielt sicherlich eine Hauptrolle. Über 80% der Rebfläche sind mit ihm bestockt. Das ist mehr als sonst an der »rive droite«, dem rechten Ufer, üblich. Verschnitten wird die Rebsorte mit Cabernet Franc, um dem fleischigen, wuchtigen und hocharomatischen Stil der Weine – wo nötig – noch mehr Struktur und Spannung zu verleihen. Der Boden ist hier lehm- und tonhaltiger als am linken Ufer, weshalb der Merlot perfekte Bedingungen vorfindet. Die sorgsame, in aller Regel händische Verarbeitung der Trauben und der Ausbau in Eiche sind die weiteren Faktoren auf dem Weg zu herausragend guten Weinen. Doch nicht alles, was in Pomerol entsteht, ist sündhaft teuer. Mit den Weinen von Château Plince, Château La Pointe oder Château Bourgneuf steht auch eine Riege mittelpreisiger Weine parat, die zwar nicht an die Finesse, Wucht und Cremigkeit der ganz großen Namen heranreichen. Mit ihrer saftigen und zugleich eleganten Frucht bei weichen Tanninen bieten diese Tropfen aber viel Genuss und einen niedrigschwelligen Einstieg in die fabelhafte Welt des Pomerol.