330 Jahre Weinerfahrung

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Nur 0,99 € Versandkosten

Katalog bestellen
Service & Kontakt
Lachs-Spargel-Nudeln
serviert mit Markgraf von Baden Durbach Weißburgunder, der frisch und filigran auf der Zunge tänzelt. Seine Aromen von frischen Steinobst passen perfekt zu den spritzigen und frischen Genüssen von Spargel, Lachswürfeln und Zitrone.

Für 4 Personen

Zutaten

  • 500 g weißer Spargel
  • 300 g Lachsfilet
  • 400 g Bandnudeln
  • 100 ml Weißwein
  • 150 ml Milch
  • 40g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Mehl (leicht geh.)
  • Salz, weißer Pfeffer, Zucker
  • Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung

Schritt 1:
Den Spargel waschen, schälen, die holzigen Enden abschneiden und in mittellange Stücke schneiden. Anschließend den Spargel in kochendem Wasser mit etwas Salz für ca. 5 Minuten garen lassen. Wenn der Spargel bissfest ist, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Für die Sauce 250 ml Spargelfond auffangen und beiseitestellen.

Schritt 2:
Den Lachs waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Würfel schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne die Butter erhitzen und anschließend die Lachswürfel goldbraun anbraten. Anschließend herausnehmen und beiseitestellen.


Schritt 3:
Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen. Währenddessen die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in der Pfanne andünsten. Sobald die Zwiebelwürfel glasig sind, Mehl hinzugeben und unter Rühren anschwitzen. Wenn sich die ersten Klumpen bilden, Wein, Spargelfond und Milch hinzufügen und gut einrühren. Die Mehlschwitze aufkochen und für ca. 5-7 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4:
Den Lachs und den Spargel zur Soße hinzufügen und noch einmal erhitzen. Garniert wird das Gericht mit Zitronenscheiben.