🍾 Profi-Kellnermesser GRATIS zu jeder Bestellung 🍾

330 Jahre Weinerfahrung

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Nur 0,99 € Versandkosten

Katalog bestellen
Service & Kontakt
2018 Frescobaldi Nipozzano Vecchie Viti Riserva
93
Falstaff
2018
92
James Suckling
2018
15% sparen

2018 Frescobaldi Nipozzano Vecchie Viti Riserva

Chianti Rufina DOCG
16,95 €19,95 €

22,60 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

sofort versandfertig, Lieferfrist 2 - 4 Werktage



Beurteilung
leuchtendes Rubinrot, Aromen von reifen Früchten, besonders Sauerkirsche, Erdbeere und Himbeere, begleitende Würznoten von Nelke und Sternanis unterstützt durch eine angenehme Mineralität, am Gaumen nachhaltig, frisch und sehr weich.
Empfehlung
Köstlich zu "Ribollita" - Pappardelle mit Wildschweinragout und Canneloni in Bechamelsauce, aber auch ausgezeichnet zu gegrilltem rotem Fleisch
Beschreibung

Zeitloser Klassiker

Der Frescobaldi Nipozzano Vecchie Viti Riserva ist eine trockene Rotwein-Cuvée aus dem Chianti-Gebiet mit einem frischen, weichen Gaumen. Die Trauben zur Herstellung des Nipozzano Vecchie Viti stammen aus den ältesten Weinbergen um das Castello di Nipozzano. Die Rebsorten sind zu 90% Sangiovese und 10% weitere zugelassenen komplementäre Rebsorten wie Malvasia Nera, Colorino und Canaiolo. Dieser italienische Rotwein reift 24 Monate im Eichenfass und weitere drei Monate auf der Flasche, wobei er seine ganze Komplexität und Harmonie entfalten kann. 

Die Weinjounalisten der VINUM wählen die Nipozzano Vecchie Viti Risverva aus dem Herzen der Chianti Rufina zum Top Chianti DOCG und schreiben: »Einladend in der Nase und am Gaumen, viel Rasse, Charakter, schöner Bau, hat Saft, Fülle und große Länge!«

...Kein Wunder, ist der Nipozzano Vecchie Viti (it. alte Reben) doch den Nachkommen der Frescobaldi Familie gewidmet. Jedem Neugeborenen wird eine »Private Collection« von 500 Flaschen dieses eindrucksvollen Weines zurückgelegt und in einem ganz besonderen Bereich des Weinkellers gelagert. Der Jahrgang des Weines entspricht dabei dem Geburtsjahr des Nachkömmlings.

Auszeichnungen
93
Falstaff
2018
Falstaff

Ein Genussmagazin für den deutschsprachigen Raum mit dem Fokus auf Wein, Essen und Reisen. Zudem werden in regelmäßigen Abständen Wein- und Restaurant-Guides herausgebracht. Für die Guides bewertet ein professionelles Verkostungsteam, dem auch Sommeliers angehören, jährlich über 4000 Weine.  

92
James Suckling
2018
92 Punkte von James Suckling 2018

»Aromas of bark, blackberries, blueberries and dark mushrooms. Medium-bodied with firm tannins that are tight and focused. Old-vine character. Lively. Drink or hold.«

James Suckling

Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legendär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.

Daten & Fakten

Farbe

rot

Geschmack

Trocken

Land

Italien

Region

Toskana

Rebsorten Auflistung

Sangiovese, Colorino, Canaiolo

Trinktemperatur

16-18 °C

Alkoholgehalt

14 % vol

Verschlussart

Naturkork

Lagerfähigkeit

10 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Marchesi de Frescobaldi

Anschrift

Via Santo Spirito, 11-50125 Firenze

Artikelnummer

104260

Bewertung schreiben und 30 € Gutschein gewinnen

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Castello di Nipozzano

Der geschichtliche Kern der Frescobaldi-Besitztümer befindet sich im Hügelland östlich und südwestlich von Florenz. Das historische Weingut Castello di Nipozzano liegt in der Chianti-Rufina-Zone. Die Hauptrebsorte der Chianti-Weine ist Sangiovese. Aber auch andere noble Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc findet man auf Nipozzano an und das bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Chianti Rufina Weine sind sehr körperreich und langlebig.

mehr erfahren