Katalog bestellen
Service & Kontakt
2022 CHÂTEAU LAFITE ROTHSCHILD (SUBSKRIPTION) – LIMITIERT
Meine Empfehlung
97-99
Jeb Dunnuck
2022
100
Falstaff
2022
99-100
James Suckling
2022

2022 CHÂTEAU LAFITE ROTHSCHILD (SUBSKRIPTION) – LIMITIERT

1. GRAND CRU CLASS PAUILLAC AOP
827,00 €

1.102,67 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Freigabe ca. im Mai 2025, Lieferzeit ab Freigabe 1 Woche.


827,00 €

1.102,67 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mitarbeiter-Empfehlung

»Lafite ist in 2022 unwiderstehlich! 94 Prozent Cabernet Sauvignon, 5 Merlot und 1 Petit Verdot finden sich zu einem Traum von Wein zusammen. So dicht, engmachig und fein, dass man beim Probieren innerlich jubelt. Und dazu sehr, sehr elegant trotzdem der geballten Lafite-Power. Die 100 Punkte werden bereits mehrfach anvisiert. Das kann niemanden wundern bei diesem Auftritt. Wird eine unglaublich köstliche Zukunft habe, dieser Premier Grand Cru.«

»Lafite ist in 2022 unwiderstehlich! 94 Prozent Cabernet Sauvignon, 5 Merlot und 1 Petit Verdot finden sich zu einem Traum von Wein zusammen. So dicht, engmachig und fein, dass man beim Probieren innerlich jubelt. Und dazu sehr, sehr elegant trotzdem der geballten Lafite-Power. Die 100 Punkte werden bereits mehrfach anvisiert. Das kann niemanden wundern bei diesem Auftritt. Wird eine unglaublich köstliche Zukunft habe, dieser Premier Grand Cru.«

Lars Kaniok
Geschäftsleitung
Beschreibung

Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Auszeichnungen
97-99
Jeb Dunnuck
2022
97-99 Punkte von Jeb Dunnuck 2022

«The 2022 Château Lafite-Rothschild is based on 94% Cabernet Sauvignon, 5% Merlot, and 1% Petit Verdot that was harvested between the 31st of August and the 24th of September. It's a richer, more opulent wine compared to the more classic 2020 (although the pH is higher in the 2020) and has a deep, full-bodied, concentrated profile as well as classic Lafite aromatics of spicy red and black fruits, freshly sharpened pencils, graphite, and tobacco. Deep, rich, and concentrated, it nevertheless stays pure and flawlessly balanced, with ample, ripe tannins and a great finish. It's going to have some up-front appeal by Lafite standards but should still require a decade of bottle age. Director Eric Koher compares this to the 2005, but this modern-day clone of the 1959 is one of the most powerful, concentrated Lafites I've tasted.»

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck ist ein unabhängiger Weinkritiker mit Sitz in Colorado , bewertet weltweite Topweine und liefert tiefgreifende Kritiken zu Weinen aus Spitzenregionen der ganzen Welt.

100
Falstaff
2022
100 Punkte von Falstaff 2022

»Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart tabakig unterlegtes Edelholz, schwarze Waldbeeren, Cassis und dunkle Kirschen, ein Hauch von Orangenzesten und Lakritze. Stoffig, schwarze Beeren, frische Kirschen, Ribiseln, finessenreiche Struktur, seidige Tannine, mineralisch-salzig im Abgang, geprägt von enormer Länge, grandioses Reifepotenzial.«

Falstaff

Ein Genussmagazin für den deutschsprachigen Raum mit dem Fokus auf Wein, Essen und Reisen. Zudem werden in regelmäßigen Abständen Wein- und Restaurant-Guides herausgebracht. Für die Guides bewertet ein professionelles Verkostungsteam, dem auch Sommeliers angehören, jährlich über 4000 Weine.

99-100
James Suckling
2022
99-100 Punkte von James Suckling 2022

«A classical Lafite that reminds me of something like the 1986, with its blackcurrant and tobacco character with cedar and hazelnut, but it's so today with its purity and precision. It's really about being Lafite here. Terroir gives great elegance with strength.»

James Suckling

Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legendär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.

98-100
WCI
2022
98-100 Punkte von The Wine Cellar Insider 2022

«Garnet in color, a single swirl brings out its cornucopia of scents: flowers, currants, cherries, smoke, leather, lead pencil, Cuban cigar wrapper, orange rind and smoke. The wine is pure silky, elegance in texture. This is perhaps the most sensuous vintage of Lafite ever produced with its dream texture on the palate. In the mid-palate, the wine shifts from black to red to black fruits before moving to its wave of orange citrus, ending with refreshing mint notes. The purity in the fruits is striking. The over 60-second finish is seamless, which is a good thing, because this wine is so good, you never want it to end. The wine is complete from start to finish. The wine blends 94% Cabernet Sauvignon, 5% Merlot, and 1% Petit Verdot. It is interesting to note that the wine includes 17.5 % press wine in the blend, which sets a record for Lafite. 13.6% ABV, 3.85 pH. Harvesting starting August 31 for the young Merlot vines, for the grapes used in the Grand Vin, September 5, - September 23. Yields were 35 hectoliters per hectare. 40% of the harvest went into the Grand Vin. This is an earth-shattering vintage of Lafite that buyers with the disposabile income should add to their cellar. Drink from 2030-2065.»

The Wine Cellar Insider

Ist eine von Jeff Leve gegründete Online-Plattfrom für professionelle Weinkritiken, Verkostungsnotizen und Weinbewertungen. Mit Spezialisierung auf Kaliforien, Bordeaux und Rhône.

19,5/20
Weinwisser
2022
Weinwisser

Das führende deutsche Wein- und Verkostungsmagazin ist bekannt für seine unabhängigen und kompetenten Weinkritiken und das schon mehr als 25 Jahre.

98
Decanter
2022
98 Punkte von Decanter 2022

«A wonderful example of restraint and delicacy in a year where it was easy to overdo. Sharp and straight, you feel the acidity as soon as this enters the mouth, alive, pulsing, bright and shining. Aromatically so expressive after a few minutes. Delicate almost, such a fine tapestry of tannins, present and at the fore but like taffeta or finely woven silk. It has power but you don't feel it, not instantly anyway, the focus is on the beautiful texture with edges of cool red and blue fruits, flint, graphite, liquorice and tobacco nuances with high acidity that all help build a layered and well constructed mid palate. The structure then focuses and narrows to a mineral, fresh finish. Has bite and succulence, gently muscular with tons of vibrancy. This is definitely one of the less showy wines that really grows on you. A delicious, defined, poised, refined and finessed Lafite. Calm, collected and incredibly charming already. Earliest harvest in over a century, 31 August to 24 September. 17.5% press wine. 3.8pH. 64IPT. 41% grand vin production.»

Decanter

Das renommierte britische Weinmagazin Decanter wurde 1975 gegründet und ist die älteste Weinveröffentlichung für Verbraucher in Großbritannien. Heute ist sie ganz einfach die weltweit führende Weinmedienmarke.

95-97+
Wine Advocate
2022
95-97+ Punkte von Robert M. Parker Wine Advocate 2022

»A blend of 94% Cabernet Sauvignon, 5% Merlot and 1% Petit Verdot, the 2022 Lafite Rothschild unwinds in the glass with aromas of dark berries, cassis, sweet soils tones, cigar box and lilac. Medium to full-bodied, it's the most tensile of the first growths this year, with a layered, concentrated but youthfully introverted mid-palate, lively acids and a long, saline finish. It checks in at a rather high pH of 3.85, which belies its incisive profile, from a harvest that extended from August 31 to September 24.«

Robert M. Parker Wine Advocate

Robert Parker gilt als einer der einflussreichsten Weinkritiker der Welt und hat mit seinem 100-Punkte-Bewertungssystem die Weinszene revolutioniert. Seine Leistungen haben ihn zum Wein-Guru gemacht. Parker legte nicht nur Wert auf die Vergabe von Punkten, sondern auch auf ausführliche Verkostungsnotizen und detaillierte Beschreibungen der Weine. Seine Expertise spiegelte sich in präzisen und eindrucksvollen Bewertungen wider.

18,5
Jancis Robinson
2022
18,5 Punkte von Jancis Robinson 2022

«Precise and long with sublimated force. Darker colour than usual. Deep and fathomless in terms of expression, dark-fruit and graphite notes dominating. Impressive fruit on the palate, the tannins powerful but suave and fully integrated. Long life ahead.»

Jancis Robinson

Bedeutende britische Weinkritikerin und Autorin für Weinfachbücher, bewertet internationale Spitzenweine.

Meinungen
Bewertung schreiben und 100€ Gutschein gewinnen

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Daten und Fakten

Erzeuger

Château Lafite Rothschild

Geschmack

Trocken

Farbe

rot

Land

Frankreich

Region

Bordeaux

Unterregion 1

Pauillac

Trinktemperatur

16-18 °C

Alkoholgehalt

13.5 % vol

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Château Lafite-Rothschild

Anschrift

33250 Pauillac, Frankreich

Artikelnummer

154647

Château Lafite Rothschild

Schön ist es anzusehen, das aristokratische Château, welches eingebettet in einen kleinen Park liegt. Bereits 1234 wird Lafite erstmals urkundlich erwähnt. Das Gut gehörte der Familie Segur, die man von Château Calon Segur kennt. Der gleichen Familie gehörte damals übrigens auch Château Latour. Jacques de Ségur, strukturierte um 1670 die Weinberge um und pflanzte komplett neu an. Nachdem das Besitztum durch mehrere Hände ging, wurde es 1868 von Baron James de Rothschild erworben. Seitdem heißt es Lafite Rothschild.

mehr erfahren