Katalog bestellen
Service & Kontakt
2022 CLOS DU MARQUIS (SUBSKRIPTION)
Meine Empfehlung
95-97
Jeb Dunnuck
2022
96
Falstaff
2022
95-96
James Suckling
2022

2022 CLOS DU MARQUIS (SUBSKRIPTION)

ST. JULIEN AOP
84,95 €

113,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Freigabe ca. im Mai 2025, Lieferzeit ab Freigabe 1 Woche.


84,95 €

113,27 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mitarbeiter-Empfehlung

»Der Clos du Marquis überzeugt 2022 auf ganzer Linie. Das freut mich deshalb, weil er oft im Schatten von Léo Las Cases steht, zu dessen Gut er gehört. Aber es ist kein Zweitwein, sondern ein für sich stehender, in diesem Jahrgang außerordentlich komplexer und feiner Tropfen. Reife Kirsche, Cassis, Gartenkräuter, Nelke, eine Spur Grafit und Thymian prägen das Bukett. Am Gaumen fühlt man elegante Tannine und eine superschöne Fülle aus Fruchtextrakt und innerer Kraft. Man spürt: Der Marquis wird wunderbar reifen und ein grandioser Speisebegleiter sein.«

»Der Clos du Marquis überzeugt 2022 auf ganzer Linie. Das freut mich deshalb, weil er oft im Schatten von Léo Las Cases steht, zu dessen Gut er gehört. Aber es ist kein Zweitwein, sondern ein für sich stehender, in diesem Jahrgang außerordentlich komplexer und feiner Tropfen. Reife Kirsche, Cassis, Gartenkräuter, Nelke, eine Spur Grafit und Thymian prägen das Bukett. Am Gaumen fühlt man elegante Tannine und eine superschöne Fülle aus Fruchtextrakt und innerer Kraft. Man spürt: Der Marquis wird wunderbar reifen und ein grandioser Speisebegleiter sein.«

Lars Kaniok
Geschäftsführer
Beschreibung

Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Auszeichnungen
95-97
Jeb Dunnuck
2022
95-97 Punkte von Jeb Dunnuck 2022

»I loved the 2022 Clos Du Marquis, which is a brilliant effort, if not the finest vintage of this cuvée I've tasted. Cassis, graphite, and floral notes all define the bouquet, and it's full-bodied, with ultra-fine tannins and flawless balance. It shows the ripe, concentrated, powerful style of the vintage yet is incredibly pure and seamless, with everything in the right places. It's going to round into form with just a few years of bottle age but have decades of prime drinking.«

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck ist ein unabhängiger Weinkritiker mit Sitz in Colorado , bewertet weltweite Topweine und liefert tiefgreifende Kritiken zu Weinen aus Spitzenregionen der ganzen Welt.

96
Falstaff
2022
96 Punkte von Falstaff 2022

»Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Reife Pflaumen und süße Kirschen, Gewürznelken, kandierte Orangenzesten, etwas Nougat, einladendes Bukett. Komplex, straff, feine Extraktsüße, reife, tragende Tannine, mineralisch-salzig im Abgang, ein Hauch von Schokolade im Finish, sicheres Zukunftspotenzial.«

Falstaff

Ein Genussmagazin für den deutschsprachigen Raum mit dem Fokus auf Wein, Essen und Reisen. Zudem werden in regelmäßigen Abständen Wein- und Restaurant-Guides herausgebracht. Für die Guides bewertet ein professionelles Verkostungsteam, dem auch Sommeliers angehören, jährlich über 4000 Weine.

95-96
James Suckling
2022
95-96 Punkte von James Suckling 2022

»Structured and fluffy with a blanket of fine tannins. Full-bodied yet agile and floating. Juicy at the end. Excellent finish. Lots of lead pencil and crushed stone at the end. 45.5% merlot, 44.5% cabernet sauvignon and 10% cabernet franc.«

James Suckling

Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legendär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.

18+
Weinwisser
2022
18+ Punkte von Weinwisser 2022

»45.5 % Merlot, 44.5 % Cabernet Sauvignon, 10 % Cabernet Franc, pH 3.7, 14.25 Vol.-%, 34 hl/ha, Presswein 7 %. Dicht verwobenes Bouquet, Wildkirsche, schwarze Olive, getrockneter Rosmarin, getrocknete Küchenkräuter und rotes Johannisbeergelee. Am komplexen, durchtrainierten Gaumen mit weicher Textur, körnigem Extrakt und engmaschigem Tanninkorsett. Im konzentrierten Finale ein Korb mit blauen Beeren, dunklem Graphit, Nelken, Wacholder und erhabener Adstringenz mit edler Bitternote. Selten habe ich diesen St. Julien so gut verkostet, kann noch zulegen. 2030 – 2045.«

Weinwisser

Das führende deutsche Wein- und Verkostungsmagazin ist bekannt für seine unabhängigen und kompetenten Weinkritiken und das schon mehr als 25 Jahre.

93-95+
Wine Advocate
2022
93-95+ Punkte von Robert M. Parker Wine Advocate 2022

»"We've never seen such refined Cabernet Sauvignon at this property," says Jean-Hubert Delon of the 2022 Clos du Marquis, and the resulting wine is certainly unusually suave and expressive, bursting with aromas of cassis, plums, orange zest, violets and pencil shavings. Medium to full-bodied, ample and fleshy, with excellent concentration, supple tannins and a long, mouthwatering finish, it will likely offer a rather broad drinking window.«

Robert M. Parker Wine Advocate

Robert Parker gilt als einer der einflussreichsten Weinkritiker der Welt und hat mit seinem 100-Punkte-Bewertungssystem die Weinszene revolutioniert. Seine Leistungen haben ihn zum Wein-Guru gemacht. Parker legte nicht nur Wert auf die Vergabe von Punkten, sondern auch auf ausführliche Verkostungsnotizen und detaillierte Beschreibungen der Weine. Seine Expertise spiegelte sich in präzisen und eindrucksvollen Bewertungen wider.

Meinungen
Bewertung schreiben und 100€ Gutschein gewinnen

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Daten und Fakten

Erzeuger

Château Léoville Las Cases

Geschmack

Trocken

Farbe

rot

Land

Frankreich

Region

Bordeaux

Unterregion 1

Saint-Julien

Trinktemperatur

16-18 °C

Alkoholgehalt

13.5 % vol

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Château Léoville Las Cases

Anschrift

Rue de l'École, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, Frankreich

Artikelnummer

154676

Château Léoville Las Cases

Nur drei Weine des linken Ufers der Gironde könnten berechtigten Anspruch erheben, zu 1er Crus hochgestuft zu werden und dazu gehört auch das Château Léoville Las Cases. Die Familie Delon ist bereits seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Eigentümer dieses 2ème Crus, und ihr Wein gehört mindestens seit der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zur absoluten Spitze Bordeauxs. Seit dem Jahr 2000 beweisen Jean-Hubert Delon und seine Schwester Genevieve D'Alton auf Leoville Las Cases eindrucksvoll, dass sich Größe und Qualität bestens vertragen.

mehr erfahren