Katalog bestellen
Service & Kontakt
2018 Château d'Armailhac
Meine Empfehlung
93
Wine Spectator
2018
95
Falstaff
2018
95
James Suckling
2018

Frankreich

Bordeaux

rot

Trocken

Komplex

Strukturiert

Tanninbetont

2018 Château d'Armailhac

5. GRAND CRU CLASSÉ PAUILLAC AOC
65,00 €

86,67 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

sofort versandfertig, Lieferfrist 3 - 5 Werktage



Mitarbeiter-Empfehlung

»Die Rebsortenformel für den 2018er d'Armailhac lautet: 55 Prozent Cabernet Sauvignon, 30 Prozent Merlot, 10 Prozent Cabernet Franc und 5 Prozent Petit Verdot. Damit ist der d'Armailhac früher zugänglich als viele andere Weine aus Pauillac. Üppige Aromen von Schattenmorellen, Brombeeren, Flieder und Salzlakritz schieben sich in der Nase nach vorne. Am Gaumen ist er schon jetzt sehr weich, sehr rund, einfach einladend. Ein Leckerbissen mit viel Frucht und Power!«

»Die Rebsortenformel für den 2018er d'Armailhac lautet: 55 Prozent Cabernet Sauvignon, 30 Prozent Merlot, 10 Prozent Cabernet Franc und 5 Prozent Petit Verdot. Damit ist der d'Armailhac früher zugänglich als viele andere Weine aus Pauillac. Üppige Aromen von Schattenmorellen, Brombeeren, Flieder und Salzlakritz schieben sich in der Nase nach vorne. Am Gaumen ist er schon jetzt sehr weich, sehr rund, einfach einladend. Ein Leckerbissen mit viel Frucht und Power!«

Lars Kaniok
Geschäftsführer
Beschreibung

Wieder ein Bordeaux der Spitzklasse vom linken Ufer!

Einer der Überraschungen in Pauillac ist Château d'Armailhac. Wenngleich der große Bruder Château Mouton Rothschild vom Önologenteam der Baron Philippe de Rothschild als wohl bester 2018er Grand Cru Classé dieses Ergebnis versprach. Ein unglaublich dichter Bordeaux à la Bonheurs mit super fruchtiger Nase, sehr gefällig und harmonisch, am Gaumen zu Cassis und Blaubeer-Aromen schon fast opulente Noten von Lakritz, Kaffee und Kakao, sehr voll, straff und ausbalanciert, dazu frisch und lang! Relativ gesehen preislich ein BEST BUY in 2018, kistenweise einlagern!

Auszeichnungen
93
Wine Spectator
2018
93 Punkte von Wine Spectator 2018

»The core of ripe cassis, plum sauce and raspberry purée flavors have a succulent feel, while licorice snap, graphite and singed alder notes play along the edges. Nice glycerine feel through the focused and fine-grained finish. Tempting now, but time will bring more nuance. Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc and Petit Verdot. Best from 2022 through 2035.«

Wine Spectator

Das US-Magazin gehört zu den absoluten Schwergewichten der Weinpublikationen und hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Branche. Es wird nicht umsonst neben Robert Parkers Wine Advocate als eine der beliebtesten Quellen für Weinbewertungen weltweit angesehen. Hier findet man nicht nur eine Fülle von Verkostungsnotizen, sondern auch herausragende Expertenmeinungen von renommierten Weinjournalisten und erfahrenen Weinkritikern.

95
Falstaff
2018
95 Punkte von Falstaff 2018

»Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart tabakig, ein Hauch von Vanille, Cassis, dunkle Herzkirschen, Brombeeren, feine Kräuterwürze, kandierte Grapefruitzesten, zarte Minze. Saftig, dunkles Beerenkonfit, elegant und frisch strukturiert, reife, runde Tannine, Cassis auch im Abgang, dunkles Nougat, sehr gute Länge, sicheres Reifepotenzial. (2020–2045) «

Falstaff

Ein Genussmagazin für den deutschsprachigen Raum mit dem Fokus auf Wein, Essen und Reisen. Zudem werden in regelmäßigen Abständen Wein- und Restaurant-Guides herausgebracht. Für die Guides bewertet ein professionelles Verkostungsteam, dem auch Sommeliers angehören, jährlich über 4000 Weine.

95
James Suckling
2018
95 Punkte von James Suckling 2018

»Complex aromas of blackcurrant, black olive, clove, oyster shell, pencil lead and tobacco. It’s full-bodied with firm, tightly knit tannins. Concentrated and focused with a very long, spice and mineral finish. Fantastic bottle. Try from 2026.«

James Suckling

Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legendär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.

94
Decanter
2018
94 Punkte von Decanter 2018

»This is clearly one of the most concentrated d’Armailhacs that has been produced in recent decades owing to the extremely small and concentrated berries, especially Cabernet Sauvignon, harvested at the end of the growing season. It’s also one of the best, with clear personality and power, and although still the least complex of the three Pauillacs in the Mouton stable, it should offer the best value giving a ton of rich fruit and cigar box frisson. 5% Petit Verdot makes up the blend. 3.7pH. Tasted several times – always with the same impression. Drinking Window 2026 - 2040«

Decanter

Das renommierte britische Weinmagazin Decanter wurde 1975 gegründet und ist die älteste Weinveröffentlichung für Verbraucher in Großbritannien. Heute ist sie ganz einfach die weltweit führende Weinmedienmarke.

93+
Wine Advocate
2018
93+ Punkte von Robert M. Parker Wine Advocate 2018

»Deep garnet-purple colored, the 2018 D’Armailhac (a blend of 55% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 10% Cabernet Franc and 5% Petit Verdot) hits the ground running with wonderfully open-knit, flamboyant scents of Morello cherries, black raspberries, blackcurrant jelly and rose oil, leading to an undercurrent of cinnamon toast, aniseed and mossy tree bark. The medium to full-bodied palate is charged with energy and expressiveness, delivering red and black berry layers with loads of spicy sparks, framed by plush tannins, finishing long and fragrant.«

Robert M. Parker Wine Advocate

Robert Parker gilt als einer der einflussreichsten Weinkritiker der Welt und hat mit seinem 100-Punkte-Bewertungssystem die Weinszene revolutioniert. Seine Leistungen haben ihn zum Wein-Guru gemacht. Parker legte nicht nur Wert auf die Vergabe von Punkten, sondern auch auf ausführliche Verkostungsnotizen und detaillierte Beschreibungen der Weine. Seine Expertise spiegelte sich in präzisen und eindrucksvollen Bewertungen wider.

93
Wine Enthusiast
2018
93 Punkte von Wine Enthusiast 2018

»Barrel Sample. With over half Cabernet Sauvignon, this is a rich and juicy wine that is finely structured and shows a touch of integrated toasty spice. It shows a good balance of oak and fruit on the finish.«

Wine Enthusiast

Der Wine Enthusiast ist ein renommiertes internationales Weinmagazin mit amerikanischen Wurzeln. Hier finden Sie eine Fülle von Weinbewertungen und -empfehlungen von namhaften Kritikern, die das 100-Punkte-System verwenden, um Weine zu beurteilen.

93+
Jeb Dunnuck
2018
93+ Punkte von Jeb Dunnuck 2018

»Awesome notes of camphor, new leather, cedar pencil, chocolate, and cassis emerge from the 2018 Château D'Armailhac, a full-bodied, concentrated Pauillac that stays nicely focused on the palate, with firm yet ripe tannins, wonderful purity, and a great finish. In short, it's a classic Pauillac that needs 4-6 years of bottle age and should have two decades of prime drinking.«

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck ist ein unabhängiger Weinkritiker mit Sitz in Colorado , bewertet weltweite Topweine und liefert tiefgreifende Kritiken zu Weinen aus Spitzenregionen der ganzen Welt.

Meinungen
Bewertung schreiben und 100€ Gutschein gewinnen

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Daten und Fakten

Erzeuger

Château d'Armailhac

Geschmack

Trocken

Farbe

rot

Land

Frankreich

Region

Bordeaux

Unterregion 1

Pauillac

Trinktemperatur

16-18 °C

Passt zu

Käse, Lamm, Rind, Schwein, Wild

Weinstil

Komplex, Strukturiert, Tanninbetont

Alkoholgehalt

14.5 % vol

2 g/l

Restzucker

2 g/l

Gesamtsäure

5.4 g/l

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Château d'Armailhac

Anschrift

Chemin de padarnac F-33250 Pauillac, France

Artikelnummer

153214

Château d'Armailhac

Als eines von drei Weingütern im Pauillac, die dem verstorbenen Baron Phillippe de Rothschild gehörten, wird d’ Armailhac vom gleichen Team geleitet, das auch für Mouton-Rothschild und Clerc Milon zuständig ist. Entsprechend qualitätsbewusst wird hier gearbeitet.

mehr erfahren