330 Jahre Weinerfahrung

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Nur 0,99 € Versandkosten

Katalog bestellen
Service & Kontakt
Canelloni mit Linsen-Orangen-Bolognese
Cannelloni con ragù di lenticchie e arance

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 75 Minuten zzgl. 60 Minuten Ruhezeit
Mit Noten von Sandelholz
Die Harmonie aus exquisiter Frucht und leichter Restsüße machen diesen tiefdunklen Rotwein zum idealen Begleiter der Linsenbolognese. Im Bukett zeigt er Aromen von Sultaninen und Zwetschgen, am Gaumen reife Beeren und mediterrane Kräuter.

Zutaten


  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 4 Stiele Thymian
  • 2 Bioorangen
  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • 200 g rote Linsen
  • 800 g stückige Tomaten (Dose)
  • 200 g passierte Tomaten (Dose)
  • 250 g Mozzarella
  • ca. 20 Cannelloniröllchen
  • etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung


1. Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen, alles in feine Würfel schneiden. Sellerie waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Thymian waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen. 1 Orange heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben. Beide Früchte so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird, den dabei austretenden Saft auffangen. Das Fruchtfleisch würfeln.


2. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Sellerie, Karotten und Thymian darin bei mittlerer Hitze anbraten. Linsen dazugeben und ca. 5 Minuten mitdünsten.




Alles mit dem Orangensaft ablöschen, die Tomaten dazugeben und den Sugo ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Orangenstücke unterrühren und alles mit Orangenschale, Salz und Pfeffer abschmecken.


3. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mozzarella in Scheiben schneiden. 2/3 der Linsenbolognese mit einem Spritzbeutels in die Cannelloniröllchen füllen und diese in eine gefettete Auflaufform setzen. Die Cannelloni mit der übrigen Soße bedecken, mit Mozzarella belegen und im vorgeheizten Ofen in 35–40 Minuten goldbraun backen. Ggf. mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche
drohen, zu dunkel zu werden.

*Rezeptideen aus dem Magazin »So is(s)t Italien« - Fotos von Anna Gieseler