Katalog bestellen
Service & Kontakt

Diehl: Grauer Burgunder

Fruchtig, saftig und mit einem äußerst charmanten Charakter ausgestattet kommt der Graue Burgunder von Diehl daher. Das Weingut aus der Pfalz zeigt hier, zu welcher Größe die weiße Rebsorte auflaufen kann. Lassen auch Sie sich überzeugen und kaufen Sie Diehls Grauen Burgunder bei Ludwig von Kapff.

weiterlesen
Filter
Geschmack
12 % vol - 14.5 % vol
2 g/l - 9 g/l

Woher stammt der Graue Burgunder von Diehl?

Das Familienweingut Diehl liegt im deutschen Weinanbaugebiet Pfalz. Und zwar in der traditionsreichen Weinbaugemeinde Edesheim zwischen Haardtrand und der Rheinebene, um genau zu sein. In diesem sanften Hügelland bewirtschaftet die Familie Diehl 80 Hektar Rebfläche mit viel Liebe und Hingabe so naturnah wie nur möglich.

Welche Traube ist im Grauen Burgunder von Diehl?

Beim Grauen Burgunder von Diehl handelt es sich um die weiße Rebsorte Grauburgunder. Grauer Burgunder ist also eine Namensvariation der Traube. Fun Fact: Laut deutschem Weingesetz darf sich ein Wein auch reinsortig nennen, wenn die Hauptrebsorte zu 85 Prozent drin ist. Die anderen Rebsorten dürfen maximal 15 Prozent ausmachen und müssen nicht genannt werden. Beim Grauen Burgunder von Diehl bekommt man allerdings genau das, was auf dem Etikett steht. Denn der Wein besteht zu 100 Prozent aus Grauburgunder.

Wie macht Diehl den Grauen Burgunder?

Die Trauben für den Grauen Burgunder von Diehl werden erst sehr, sehr spät im Herbst gelesen. Sie sollen überreif sein. Denn diese Reife bringt besonders viel Aroma in den Wein. Nach der Ernte presst man die Trauben direkt ab und vergärt den Most im Edelstahltank. Genau hier wird der Graue Burgunder bei Diehl dann auch ausgebaut, damit die Reinheit der Frucht bewahrt bleibt.

Wie schmeckt der Graue Burgunder von Diehl?

Der Graue Burgunder von Diehl wartet in der Nase vor allem mit verführerischen Anklängen von Birne und gelben und grünen Apfel auf. Auch Zitrone und ein Hauch von Ingwer sind hier wahrnehmbar. Noten von Minze und ein wenig Quitte runden den Duft am. Am Gaumen begeistert der Graue Burgunder von Diel mit viel Saftigkeit. Die perfekte Balance und die präzise Struktur lösen einen ungeheuren Trinkfluss aus. Einfach nur gut.

Zu welchem Essen passt der Graue Burgunder von Diehl?

Hier haben wir es mit einem echten Allrounder zu tun! Zu Spargel macht der Graue Burgunder von Diehl ebenso viel Freude wie zu Flammkuchen, Kalbsröllchen, Risotto oder Raclette. Und auch Geflügelgerichte wie gegrillte Hähnchenbrust oder aber eine flotte Pasta lassen sich mit diesem Weißwein ganz wunderbar begleiten. Unser Genuss-Tipp ist allerdings ein im Ofen gegarter Kürbis mit Ziegenkäse. Was für ein Genuss!

Wie lange kann man den Grauen Burgunder von Diehl lagern?

Dieser Graue Burgunder von Diehl sollte am besten jung genossen werden. Denn hier stehen die fruchtigen Nuancen ganz klar im Vordergrund. Mit zusätzlicher Reife mildern sich diese aber ab und Aromen von Pilzen und getrockneten Obst treten zum Vorschein. Das kann auch sehr schön sein, aber am meisten Freude macht dann doch eben die Fruchtigkeit. Deswegen raten wir dazu, den Wein innerhalb von drei Jahren zu genießen.

Diehl: Grauen Burgunder online kaufen

Diehls Grauer Burgunder ist ein echter Tausendsassa, der nicht nur zu vielen Gerichten, sondern auch zu vielen Gelegenheiten passt. Lassen Sie sich diesen Weißwein nicht entgehen und kaufen Sie ihn direkt bei Ludwig von Kapff.