Katalog bestellen
Service & Kontakt
2023 CHÁTEAU PONTET CANET (SUBSKRIPTION)
Meine Empfehlung
97-98
James Suckling
2023
96-98
Wine Advocate
2023
97
Falstaff
2023

2023 CHÁTEAU PONTET CANET (SUBSKRIPTION)

5. GRAND CRU CLASSÉ PAUILLAC AOP
91,50 €

122,00 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Freigabe ca. im Mai 2026, Lieferzeit ab Freigabe 1 Woche.


91,50 €

122,00 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Experten-Empfehlung

»Der 2023 Château Pontet-Canet ist für mich ein Ausnahmewein der Biodynamie: Ein völlig stimmige Assemblage aus 52 Prozent Cabernet Sauvignon, 39 Merlot, sowie 6 Cabernet Franc und 3 Petit Verdot geben ihm sein unverwechselbares Profil. Die vollmundigen Noten von saftig-süßer Blaubeere und Cassis werden von zarten Veilchentönen und feinen Bergkräutern abgerundet. Am Gaumen entfaltet er schwarze Kirscharomen und überrascht mit ultrafeinen Tanninen sowie einer angenehmen Säurebalance. Seine Vollendung erhält dieser Pauillac durch eine Fassreife, die zur Hälft in neuer Eiche, zu 35 Prozent Amphoren und 15 Prozent in gebrauchten Fässern geschieht. Für mich war die Verkostung eine bleibende Sinneserfahrung. Bereiten auch Sie sich dieses Vergnügen. Übrigens: Ab diesem Jahrgang verwendet das Weingut eine deutlich leichtere Flasche – ein weiterer Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit.«

»Der 2023 Château Pontet-Canet ist für mich ein Ausnahmewein der Biodynamie: Ein völlig stimmige Assemblage aus 52 Prozent Cabernet Sauvignon, 39 Merlot, sowie 6 Cabernet Franc und 3 Petit Verdot geben ihm sein unverwechselbares Profil. Die vollmundigen Noten von saftig-süßer Blaubeere und Cassis werden von zarten Veilchentönen und feinen Bergkräutern abgerundet. Am Gaumen entfaltet er schwarze Kirscharomen und überrascht mit ultrafeinen Tanninen sowie einer angenehmen Säurebalance. Seine Vollendung erhält dieser Pauillac durch eine Fassreife, die zur Hälft in neuer Eiche, zu 35 Prozent Amphoren und 15 Prozent in gebrauchten Fässern geschieht. Für mich war die Verkostung eine bleibende Sinneserfahrung. Bereiten auch Sie sich dieses Vergnügen. Übrigens: Ab diesem Jahrgang verwendet das Weingut eine deutlich leichtere Flasche – ein weiterer Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit.«

Lars Kaniok
Geschäftsleitung
Beschreibung

Bitte beachten Sie die Sonderbedingungen der Subskription in unseren AGB.

Auszeichnungen
97-98
James Suckling
2023
97-98 Punkte von James Suckling 2023

»A very structured Pontet-Canet that expands in the mouth with a gorgeous combination of beautifully ripe fruit and intense tannins. Very structured for the vintage. Full-bodied with excellent presence and length. So much raw pencil shavings to the blackcurrants. Graphite and tar. Fresh and vivid. They picked cabernet at the right time at the end of September. 52% cabernet sauvignon, 39% merlot, 6% cabernet franc and 3% petit verdot. «

James Suckling

Ist neben Robert Parker der weltweit einflussreichste Wein-Kritiker. Mit einem außergewöhnlichen Arbeitspensum von 4.000 Weinverkostungen pro Jahr ist James Suckling längst legendär und seine Bewertungen sind von größter Bedeutung.

96-98
Wine Advocate
2023
96-98 Punkte von Robert M. Parker Wine Advocate 2023

»With the 2023 vintage, this estate has crafted a wine of unprecedented aromatic intensity and precision that marks a significant evolution. Revealing an elegant, fresh bouquet of mulberries and cassis mingled with notions of violets, gentian and menthol, the 2023 Pontet-Canet is medium to full-bodied, seamless and multidimensional, with a pure and precise core of fruit that's framed by ultra-refined tannins and a powerful but controlled profile, concluding with long, mineral, licorice-inflected finish. It's the result of more daring harvest decisions than in previous years: By picking the Merlot earlier to highlight fresh, fruity notes rather than baked, sun-kissed flavors and simultaneously delaying the Cabernet Sauvignon harvest until after September 28 to refine tannins, the 2023 Pontet-Canet marks a significant evolution at this renowned estate. At this early stage, its élevage appears to be more discreet, too. This wine, which I'd be delighted to own, is a blend of 52% Cabernet Sauvignon, 39% Merlot, 6% Cabernet Franc and 3% Petit Verdot, matured in 50% new oak barrels, 35% amphorae and 15% once-used barrels.«

Robert M. Parker Wine Advocate

Robert Parker gilt als einer der einflussreichsten Weinkritiker der Welt und hat mit seinem 100-Punkte-Bewertungssystem die Weinszene revolutioniert. Seine Leistungen haben ihn zum Wein-Guru gemacht. Parker legte nicht nur Wert auf die Vergabe von Punkten, sondern auch auf ausführliche Verkostungsnotizen und detaillierte Beschreibungen der Weine. Seine Expertise spiegelte sich in präzisen und eindrucksvollen Bewertungen wider.

97
Falstaff
2023
97 Punkte von Falstaff 2023

»Tiefdunkles Rubongranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randufhellung. Reifes Cassis, Brombeerkonfit, etwas Nugat, feine Kräuterwürze ist unterlegt. Komplex, saftig, reife schwarze Herzkirschen, reife Tannine, feine Extraktsüße, frisch und lange anhaftend, rotbeerige Nuancen, straff, sicheres Reifepotenzial. «

Falstaff

Ein Genussmagazin für den deutschsprachigen Raum mit dem Fokus auf Wein, Essen und Reisen. Zudem werden in regelmäßigen Abständen Wein- und Restaurant-Guides herausgebracht. Für die Guides bewertet ein professionelles Verkostungsteam, dem auch Sommeliers angehören, jährlich über 4000 Weine.

Meinungen
Bewertung schreiben und 100€ Gutschein gewinnen

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Daten und Fakten

Erzeuger

Château Pontet-Canet

Geschmack

Trocken

Farbe

rot

Land

Frankreich

Region

Bordeaux

Unterregion 1

Pauillac

Trinktemperatur

16-18 °C

Alkoholgehalt

13.5 % vol

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Château Pontet-Canet

Anschrift

33250 Pauillac Frankreich

Artikelnummer

154928

Château Pontet-Canet

Die Geschichte von Pontet Canet beginnt als Jean François de Pontet, Gouverneur des Médoc, Anfang des 18. Jahrhunderts erste Parzellen oberhalb der Gironde kaufte. Seine Nachkommen fügten 1757 dem Besitz durch Ankauf das Flurstück namens Canet hinzu, auf dem sich auch ein Haus gleichen Namens befand. Seit dieser Zeit wurde der dort erzeugte Wein unter der Bezeichnung Pontet-Canet gehandelt.

mehr erfahren