Versandkostenfrei ab 12 Flaschen oder 150 €

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Katalog bestellen
Service & Kontakt
2018 Mitolo Serpico Cabernet Sauvignon
James Halliday
93
Wine Advocate
2018
91
James Halliday

2018 Mitolo Serpico Cabernet Sauvignon

McLaren Vale - limitiert -
42,50 €

56,67 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel nicht verfügbar



IHR MEHRWERT:

5% Rabatt ab 6 Flaschen

Beurteilung
Erdig und nach Zedernholz duftend, mit Noten eines Weihnachtsgebäcks und Kaffeebohnen.
Empfehlung
Zu Wild, gegrillten Fleisch und kräftigen Sonntagsbraten.
Beschreibung

Der Serpico vom Weingut Mitolo ist ein Spitzenrotwein mit Aromen von Brombeere, Pflaume und einem feinem Gewürz-Potpourri. Am Gaumen überzeugt dieser Cabernet Sauvignon mit dunklen Früchten, Schokolade und Lakritz und einer angenehmen Vollmundigkeit. Klar strukturiert mit feinen, geschmeidigen Tanninen und einer gut eingebundenen Säure - sehr langer Abgang.

Der Serpico Cabernet Sauvignon wird am südlichen Ende von McLaren Vale, am Lopresti Weinberg, abgebaut. Die wohlschmeckenden Fruchtaromen werden durch das starke Wachstum der Reben im Frühjahr und den trockenen Winden im Sommer bedingt.

Frank Serpico, das Vorbild für den berühmten Film mit Al Pacino in der Hauptrolle, gab es wirklich. Ein Mann, der gegen den Strom schwamm, wie auch der Cabernet Sauvignon im Lande des Shiraz

Auszeichnungen
James Halliday
5 Sterne von James Halliday

Für das Weingut »Mitolo Wines«

James Halliday

Der Australier ist einer der wichtigsten Weinkritiker und gibt einen besonders ausführlichen Überblick über australische Weine mit mehr als 135.000 Verkostungsnotizen.

93
Wine Advocate
2018
93 Punkte von Robert M. Parker Wine Advocate 2018

»Made in a way akin to Amarone, from partially dried grapes, the 2018 Serpico Cabernet Sauvignon features lifted, almost floral, notes of black tea leaves atop fresh blueberries and cassis. It tastes fresh, not dried, and comes across surprisingly light in body and elegant, with fresh cherry flavors on a softly dusty finish.«

Robert M. Parker Wine Advocate

Robert Parker ist wohl der einflussreichste Weintester der Welt, der Papst der Wein-Kritiker. Der Wein-Guru dominierte mit seinem 100 Punkte Bewertungssystem die 80er und 90er der Weinkritiken. Seine Beschreibungen bestehen jedoch nicht nur aus Punkten auch Verkostungsnotizen sind dem amerikanischen studierten Juristen wichtig.

91
James Halliday
91 Punkte von James Halliday

»Air dried fruit (appassimento) alters the tannin structure toward a burlier whole, while changing the nature of the aromas from primary fruits, to more savoury elements. This serves a warm zone like the Vale well. The oak, malty. The density, extract and sheer presence of the wine, forceful. Saturated dark fruits, liquorice, tightly furled coffee grain tannins and mineral. This needs time. Jangly at the moment.«

James Halliday

Der Australier ist einer der wichtigsten Weinkritiker und gibt einen besonders ausführlichen Überblick über australische Weine mit mehr als 135.000 Verkostungsnotizen.

Daten & Fakten

Farbe

rot

Geschmack

Trocken

Land

Australien

Region

McLaren Vale

Rebsorten Auflistung

Cabernet Sauvignon

Trinktemperatur

16-18 °C

Alkoholgehalt

14.5 % vol

Restzucker

0.2 g/l

Gesamtsäure

5.3 g/l

Verschlussart

Schraubverschluss

Lagerfähigkeit

bis zu 9 Jahre

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Rotwein

Inhalt Flasche (Liter)

0.75 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Mitolo Wines Aust Pty Ltd

Anschrift

Cnr of Angle Vale Road & Johns Road 5120 Virginia South Australia

Artikelnummer

180045

Bewertung schreiben und 30 € Gutschein gewinnen

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Mitolo

Die Scherzfrage könnte lauten: Wie wird ein Australier zum besten Weinbauern des Landes? Antwort: Er wird Kartoffelbauer. Das wirklich Komische an dieser Geschichte ist, sie ist gar kein Scherz. Frank Mitolo macht Weine, wie sie in Australien nur noch ein oder zwei andere Erzeuger zustande bringen. Und, auch das stimmt: Vorher hat Frank Mitolo sein Geld mit Kartoffeln verdient. Viel Geld sogar, denn niemand sonst auf der Südhalbkugel baute mehr Kartoffeln an als Frank Mitolo. Bis er eines Tages keine Kartoffeln mehr sehen konnte und sich entschloss, Wein zu machen. Nicht irgendeinen Wein, sondern Wein von allererster Güte. Das Unerwartete: Der ehrgeizige Plan ist aufgegangen – und das in allerkürzester Zeit.

mehr erfahren