Katalog bestellen
Service & Kontakt
Osborne »RARE« Sherry Oloroso Solera India
Meine Empfehlung

Spanien

Jerez

Osborne »RARE« Sherry Oloroso Solera India

Sherry, 22% Vol.
159,95 €

319,90 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

sofort versandfertig, Lieferfrist 3 - 5 Werktage


159,95 €

319,90 €/Liter inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Experten-Empfehlung

»Geröstete Mandeln, karamellisierte Früchte und Gewürze prägen den Duft, getragen von einer frischen Brise, die direkt vom Meer zu kommen scheint. Eine präsente Süße und ausgeprägte Fülle machen diesen Spanier wunderbar zugänglich. Gerichte mit Schokolade oder Desserts sind genau das richtige Terrain für ihn.«

»Geröstete Mandeln, karamellisierte Früchte und Gewürze prägen den Duft, getragen von einer frischen Brise, die direkt vom Meer zu kommen scheint. Eine präsente Süße und ausgeprägte Fülle machen diesen Spanier wunderbar zugänglich. Gerichte mit Schokolade oder Desserts sind genau das richtige Terrain für ihn.«

Mailin Russek-Brandt
Weinlager Buxtehude
Beurteilung
In der Nase eine dezente Holznote mit Anklängen von Vanille, gerösteten Mandeln und Karamell. Am Gaumen trocken mit Aromen von Nüssen, Zimt, Muskatnuss und Rosinen sowie einer dezent salzigen Note.
Empfehlung
Als Aperitif und zu Gerichten mit Fisch und spanischen Tapas sowie würzigen Käsespezialitäten.
Beschreibung

Oloroso aus alter Solera

Die Sherrys der Linie »RARE« besitzen eine große aromatische Komplexität und werden für ihre herausragenden organoleptischen Eigenschaften geschätzt. Der Osborne »RARE« Sherry Oloroso Solera India ist – der Name sagt es schon – ein seltener Oloroso Sherry. Durch eine sorgfältige Auswahl der besten Trauben aus der Region El Puerto de Santa María und eine jahrhundertealte Solera entsteht ein Sherry von außerordentlicher Qualität und Komplexität.

Die Solera für diesen Oloroso wurde bereits 1911 gegründet. Neben ihrer Qualität profitiert dieser Oloroso auch vom Klima in El Puerto de Santa María. Mit warmen Sommern und kühlenden Meeresbrisen fördert es eine optimale Reifung der Trauben. Die kalkhaltigen Böden in der Region Jerez bieten zudem eine ausgezeichnete Drainage und ermöglichen es den Trauben, ihre charakteristischen mineralischen Noten zu entwickeln.

Im Glas zeigt der Sherry eine dunkle Mahagoni-Farbe und ein vielschichtiges Aroma mit enormem Potenzial. Es vereint Noten von gerösteten Mandeln, karamellisierten Früchten und Gewürzen. Am Gaumen entfaltet er eine angenehme Süße und eine volumiinöse Fülle, die von einer perfekt integrierten Säure begleitet wird. Der Mundgefühl ist geschmeidig und sehr gut strukturiert. Im Abgang klingen dezent salzige Noten an.

Der Osborne »RARE« Sherry Solera India eignet sich ideal als Aperitif, passt jedoch auch hervorragend zu einer Vielzahl von Speisen wie Käse, Schokolade oder Desserts. Er ist in einer stilvollen Flasche mit dem charakteristischen Osborne-Stierlogo erhältlich und wird zum Blickfang in jeder Bar.

Meinungen
Bewertung schreiben und 100€ Gutschein gewinnen

** Mitmachen lohnt sich. Wie es funktioniert, erfahren Sie in den ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Daten und Fakten

Erzeuger

Osborne

Land

Spanien

Region

Jerez

Trinktemperatur

12-14 °C

Passt zu

Dessert, Käse

Alkoholgehalt

22 % vol

Restzucker

70 g/l

Gesamtsäure

7 g/l

Verschlussart

Naturkorken

Allergene / Inhaltsstoffe

Sulfite

Produkttyp

Sherry

Inhalt (Liter)

0.5 l

Produzent / Abfüller / Hersteller

Bodegas Osborne, S.A.U.

Anschrift

C/ Fernán Caballero,7, ES-11500 El Puerto de Santa María, Cádiz

Artikelnummer

335056

Osborne

Osborne ist eines der angesehensten spanischen Brandy-, Sherry- und Weinhäuser und bis heute ein reines Familienunternehmen. Den Grundstein für ihren Besitz, der Weinberge in Jerez, Rioja, Ribera del Duero und der Tierra de Castilla umfasst, legte der Herzog von Osborne bereits 1772. Die außergewöhnliche Qualität ihrer Weine verhalf der Familie schnell zu großem Ansehen, so auch am spanischen Hofe, der sie 1869 in den herzoglichen Stand erhob. Das Familienunternehmen wird heute in sechster Generation von Tomás Conde de Osborne geführt.

mehr erfahren