330 Jahre Weinerfahrung

30 Tage Rückgabe bei Nichtgefallen

Katalog bestellen
Service & Kontakt

Weingut Emil Bauer

Der Familienbetrieb Weingut Emil Bauer wird seit einigen Jahren von den zwei Brüdern Alexander und Martin Bauer geführt.

Damit sind sie die fünfte Generation der Familie, die in der Südpfalz Wein anbauen. Mit provokanten Label-Designs mischen sie die Weinszene auf.…

Neues aus dem Weinberg

»Im Weißweinbereich ist der Jahrgang 2021, wie man sich ihn wünscht: top!«
Provokant, aber lecker!
Gedanken bleiben am Besten im Gedächtnis, wenn man sie erlebbar macht! Diesem Grundsatz aus der Werbebranche wird mit den „Label-Weinen“ vom Weingut Bauer entsprochen.

Martin Bauer, selbst ehemals Werbetexter, und sein Bruder Alexander möchten mit kurzweiligen Sprüchen großartige Weine erlebbar machen, die zudem trinkfreudig und schwellenfrei sind!
Zum Weingut »
Weinbau als Leidenschaft
Der An- und Ausbau von Wein ist ihre Leidenschaft! Neben nationalen Rebsorten wie Riesling oder weiße Burgunder-Sorten haben sie sich auch den internationalen Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot verschrieben.

Doch nicht nur im Weinberg rund um das Örtchen Nußdorf setzen sie auf Diversität, sondern auch im Keller. Hier werden Weine in Holz- oder Barriquefässern ausgebaut.
Aufstrebende Jungwinzer
Ihre Hingabe zum Wein zeichnet sich aus: So wählte »Das Weinmagazin« die Emil Bauer Söhne zu den »111 besten deutschen Jungwinzern« (Stuart Pigott).

Darüber hinaus erhielten sie von der Falstaff Wein Trophy eine Nominierung als »Newcomer des Jahres 2014«.

Vom Online-Magazin Gourmetwelten sind die Bauers zu den besten 15 Kollektionen des Jahres 2014 und 2016 gewählt worden.

Interview

Auf Ludwig's Weinblog erfahren Sie weitere spannende Fakten zu den Weinen und zum Weingut.
Bundschuh
„Schuster, bleib bei deinem Leisten“ getreu diesem Motto stehen alle Bundschuh-Weine für Tradition und echtes Winzerhandwerk.

Die für die Pfalz als Heimat typischen weißen Sorten wie Riesling und Burgunder sowie internationale Sorten überzeugen mit Bodenständigkeit auf hohem Niveau.
Zu den Bundschuh-Weinen »